SpVgg Engelbrechtsmünster - SV Oberstimm: 0:2

Beide Tore für Oberstimm erzielte Daniel Huber (75., 83.). "Im Endeffekt war das ein Spiel im Mittelfeld. Viele Zweikämpfe, wenig Torchancen in der ersten Hälfte", so SpVgg-Trainer Maikl Winter. Gästecoach Butrint Iberdemaj ist zufrieden: "Das war ein verdienter Sieg. Einen Spieler möchte Iberdemaj besonders hervorheben: "Stefan Nerb wurde nach langer Verletzungspause ins kalte Wasser geschmissen und hat seine Sache in der Verteidigung super gemacht!"
stacks_image_9EDCC2E0-C741-4B0D-8F1E-03E1DC9365B0
Vereinsspielplan für die Saison 2017 / 18
Laden...
Der Held vom Feld: Hansi Höflschweiger

Ein Bericht auf PFAFFENHOFEN-TODAY.DE
von Alexander Kaindl

https://pfaffenhofen-today.de/40622-akl-held-hoeflschweiger
stacks_image_4D47647D-672A-42B5-9ADE-D44308021A8C
Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Engelbrechtsmünsters Torgarantie Hansi Höflschweiger zum „Held vom Feld“ des Wochenendes macht. Durch seinen Dreierpack beim 3:0 über den SV Zuchering II ist es nun so weit – wir haben nach der gestrigen Gala nochmal genau beim 29-Jährigen nachgefragt.

Der Starke ist eigentlich sein Rechter. Unzählige Male hat Hansi Höflschweiger seine SpVgg Engelbrechtsmünster mit seinem Paradefuß schon jubeln lassen. Seit Jahren knipst der Offensivspieler zuverlässig für seinen Heimatverein, in dieser Saison schon neun Mal, in der abgelaufenen Spielzeit unfassbare 43 Mal.

Gestern Nachmittag machte Höflschweiger den Anfang aber mit links – und wie: Nach einer schönen Kombination über Norberth Botsch, Ibo Miller, Timo Preibisch und Tobias Gohlisch stand Engelbrechtsmünsters Nummer Zehn goldrichtig und vollendete mit dem Außenrist zum 1:0 ins lange Eck (39.). Trainer Maikl Winter hat da nur lobende Worte auf Lager: „Der Kerl hat zurzeit einfach einen Lauf.“

Diesen bestätigte Höflschweiger bei seinem zweiten Treffer – dieses Mal aber mit der gewohnten Waffe, dem rechten Fuß. Nach einem Steilpass ließ er noch einen Zucheringer ins Leere laufen und traf per Flachschuss zum 2:0 (66.). Nur neun Zeigerumdrehungen weiter war Höflschweiger wieder mit rechts zur Stelle. Nach einem langen Ball knallte er das Leder per Volleyschuss in die Maschen.

Die Tormaschine aus Engelbrechtsmünster bleibt trotz des Dreierpacks bescheiden: „Alle drei Treffer waren schön herausgespielt. Wir finden als Mannschaft langsam immer besser zusammen, auch konditionell sind wir in guter Verfassung. Deshalb sind wir zurzeit so stark“, erläutert er nach der Partie im Gespräch mit unserer Zeitung.

Mittlerweile steht der freche Aufsteiger auf dem vierten Platz. Höflschweigers Anteil daran ist immens – neun von 15 Saisontoren der SpVgg hat er erzielt. Dabei musste er sich kurzzeitig sogar mit einer Verletzung herumschlagen. Entdeckt Höflschweiger ab sofort auch noch häufiger den feinen linken Fuß, sollte Engelbrechtsmünster mit dem Abstieg in dieser Saison rein gar nichts zu tun haben.

https://pfaffenhofen-today.de/40622-akl-held-hoeflschweiger




stacks_image_A9A0AFFF-8088-4626-AF51-FEB1FE1D973F
Die SpVgg auf Facebook
stacks_image_38957FAE-F5D0-4C6E-BE9C-021BA086DED8
stacks_image_AD1B2C69-ACB7-46FE-9360-D568499EA858
Vereinsheim

Öffnungszeiten


Di., Do. und Fr. ab
19.30 Uhr

So. bei Heimspielen
ab 12.00 Uhr,
bei Auswärtsspielen ab 18 Uhr geöffnet


und generell 30 Minuten vor jedem Bundesliga, DFB- Pokal und Champions League -Spiel

Tel. 08452 / 8980