stacks_image_8EE95742-8194-412E-A32F-4B604827261C
Der Skiclub Geisenfeld veranstaltet am 9. März eine offene Vereinsmeisterschaft in Ellmau
„Ich bin hier noch nicht fertig“: Winter verlängert in Engelbrechtsmünster
stacks_image_AB495151-33CF-4EC7-91A3-5683843D4373
Der Trainer geht im Sommer in sein viertes Jahr bei der SpVgg.

Von Alexander Kaindl
Maikl Winter ist auch in der kommenden Saison Trainer bei der SpVgg Engelbrechtsmünster. Das bestätigte der 31-Jährige gegenüber unserer Redaktion. Er führte die Grün-Weißen 2017 zurück in die A-Klasse, wo man aktuell den achten Platz belegt. Der Grund für die Verlängerung? „Man sagt zwar immer, dass man nach drei Jahren durchaus einen Schnitt machen könnte. Aber ich habe in Engelbrechtsmünster mega viel Spaß. Ich bin hier noch nicht fertig“, sagt der Coach.
Die SpVgg Engelbrechtsmünster pendelt gerne zwischen A- und B-Klasse. Momentan sieht es aber nicht danach aus als würde man bald wieder den Aufzug nach unten nehmen. Engelbrechtsmünster ist konstant und hat sich mittlerweile im Mittelfeld der A-Klasse etabliert. Als Aufsteiger landete man im Vorjahr auf Platz acht, diesen belegt man aktuell wieder. „Wir wissen, wo wir herkommen“, erklärt Winter. „Unser Ziel für die restliche Saison ist es, den achten Platz zu bestätigen. Aber wir nehmen gerne mehr mit. Für die Zukunft wollen wir weiterhin nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“
Für diese Runde dürfte der Klassenerhalt fix sein, schließlich beträgt der Vorsprung auf die verbotene Zone 18 Punkte. Dass noch mehr drin ist, weiß der Coach – vor allem in der Fremde sei die Bilanz ausbaufähig. Aus sechs Spielen holte man gerade einmal sechs Zähler. Umso stärker ist die Elf um Goalgetter Hansi Höflschweiger dafür zuhause. Mit 15 Punkten steht man in der Heim-Tabelle auf Platz drei.
Winter freut sich auf die kommenden Episoden mit der SpVgg, auch wenn er offenbar heiß umworben war: „Es waren höherklassige und durchaus interessante Anfragen dabei. Aber in Engelbrechtsmünster passt es für mich einfach. Wir waren uns schnell einig“, betont er. Vorsitzender Hans-Jürgen Niedermeier kann das nur bestätigen. „Für uns hatte die Vertragsverlängerung mit Maikl erste Priorität und wir freuen sehr, dass es geklappt hat. Er hat das richtige Gespür und die fachliche Qualifikation, um unsere junge Mannschaft weiterzuentwickeln, zu motivieren und in der A-Klasse weiter zu etablieren.“
Vorbereitungsplan 2019
stacks_image_CEFBD2E3-871B-4B48-8BB1-65E1AF9CFF95
Verleihung des DFB-Sonderpreises 2018 für Hans Höckmeier
stacks_image_15B21EF9-3297-42E7-AAC2-54BB61F74C3D
Bereits zum 12.Mal fand die DFB- Sonderehrung dank der großzügigen Unterstützung des FC Bayern München am 03.11.2018 anlässlich des Bundesligaspiels FC Bayern München gegen SC Freiburg in der Allianz-Arena statt. 20 Frauen und 60 Männer aus verschiedenen Vereinen der vier Fußballkreise des Bezirks Oberbayern - Zugspitze, Inn/Salzach, Donau/Isar und München - wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der DFB-Uhr und einer Urkunde ausgezeichnet.
Daneben erhielten sie ein Gastgeschenk vom BFV, Bezirk Oberbayern sowie vom FC Bayern München.
Der Vizepräsident des BFV und Vorsitzende des Fußballbezirks Oberbayern, Robert Schraudner begrüßte als Ehrengast Herrn Jörg Wacker, Mitglied des Vorstandes vom FC Bayern München und bedankte sich herzlich für die Einladung. Auch hieß er den Verbandsehrenamtsreferenten des BFV, Herrn Stefan Merkel herzlich willkommen. In seiner Begrüßung zeigte Robert Schraudner die Vielfalt der Leistungen der zu "Ehrenden" für ihre Vereine auf. Stellvertretend hob er dabei einige Tätigkeiten hervor und unterlegte diese mit Zahlen und Fakten.
"Für den FC Bayern München ist es eine Selbstverständlichkeit und Herzensangelegenheit, die "Ehrenamtlichen" und Preisträger zu dieser Veranstaltung einzuladen, um ihre herausragenden, langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu würdigen." so Jörg Wacker. Schließlich ist diese Veranstaltung - wie auch bereits von Robert Schraudner erwähnt - ein gutes Omen, denn es wurden bis auf ein Unentschieden stets alle Spiele anlässlich der Verleihung des DFB-Sonderpreises in der Allianz-Arena gewonnen. "Er hofft natürlich - so Jörg Wacker - dass diese Serie weiterhin anhält". "Die vielen kleinen Vereine sind die Basis und schaffen die Voraussetzungen, dass gut ausgebildete junge Fußballer heranwachsen. Der Profifußball lebt von den Amateuren, aus deren Reihen kommen letztendlich unsere hervorragenden Fußballer", so Jörg Wacker.
Jörg Wacker verwies dabei auf seinen eigenen Werdegang und seine Entwicklung als Fußballer.
Wiederholt konnte man bei der Ehrung der einzelnen Personen erfahren, dass heute nicht die im Mittelpunkt stehen, die sonst in der ersten Reihe stehen. Sie werden für ihren langjährigen herausragenden Einsatz in ihren Vereinen mit dem DFB-Sonderpreis, auch "Lebens-Oskar" genannt, vom Bayerischen Fußballverband ausgezeichnet.
Abgerundet wurde dieses unvergessliche Erlebnis und dieser eindrucksvolle Tag mit dem Bundesligaspiel " FC Bayern München gegen SC Freiburg".
stacks_image_00999858-7465-4C45-B163-42D82C26B857
Vereinsspielplan für die Saison 2017 / 18
Laden...
stacks_image_95F86C09-47A6-4251-BCAA-984FD648490E
Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung wird unsere Homepage zur Zeit überprüft.
Es sind deshalb nicht alle Inhalte verfügbar.
Wir bitten um Euer Verständnis.
stacks_image_DAA6D910-052B-41D9-874F-A0330EDE538F
Die SpVgg auf Facebook
stacks_image_A02F65A6-3313-451E-9E65-2E6B4751B024
stacks_image_4352038B-9B6B-4296-B15A-D4B35B3F4F5A
Vereinsheim

Öffnungszeiten


Di., Do. und Fr. ab
19.30 Uhr

So. bei Heimspielen
ab 12.00 Uhr,
bei Auswärtsspielen ab 18 Uhr geöffnet


und generell 30 Minuten vor jedem Bundesliga, DFB- Pokal und Champions League -Spiel

Tel. 08452 / 8980